Sofort wieder feste Zähne
mit All-on-four

»Durch das Therapiekonzept All-on-four können wir Patienten innerhalb kürzester Zeit zu festsitzenden Zähnen und damit zu einem neuen Lebensgefühl verhelfen. Wir freuen uns jeden Tag, wie begeistert unsere Patienten von dieser Methode sind.«


Langjährig erprobt

Mit dem langjährig erprobten Verfahren All-on-four lässt sich mit nur vier Zahnimplantaten wieder ein fester Biss wie mit den eigenen Zähnen erreichen. 


Was genau bedeutet All-on-four?

Das All-on-four-Konzept ist eine Therapiemöglichkeit, die einen festsitzenden Zahnersatz auf lediglich vier Implantaten auch bei kompletter Zahnlosigkeit möglich macht. In den Kiefer müssen dafür vier Implantate eingebracht werden, auf welchen der Zahnersatz fixiert wird. Bei dieser Art des Zahnersatzes handelt es sich um eine Prothese oder auch um eine Brücke, die mit den Implantaten fest verschraubt wird. Durch diesen festsitzenden Zahnersatz können Sie das Problem z.B. einer lockeren Prothese hinter sich lassen.

Wie läuft die Behandlung ab?

Im Gespräch nehmen wir uns zuerst Ihrer Vorstellungen für den geplanten Zahnersatz an. Auf die präzise Diagnose folgt die zwei- bzw. dreidimensionale Bildgebung und eine Analyse der Zähne, des Knochens und der Kieferbögen. Anschließend kann entschieden werden, welche Versorgungsart die beste für Ihren individuellen Fall ist. Darauf folgt die Zeit- und Finanzplanung für Ihre All-on-four-Behandlung.

In örtlicher Betäubung, evtl. mit gleichzeitigem Dämmerschlaf oder auch in Vollnarkose, werden bei dem Eingriff vier bis sechs Implantate in den zahnlosen Kiefer eingebracht, häufig zeitgleich mit der Entfernung der letzten erhaltungsunwürdigen Zähne.

Falls im Oberkiefer das Knochenangebot zu gering ist, kann häufig auf einen Kieferaufbau verzichtet werden. Es werden dann sogenannte Zygoma-Implantate eingebracht. Diese besonders langen Implantate werden im Jochbein verankert und erlauben auch bei einem reduzierten Knochenangebot eine Sofortversorgung ohne komplizierten Kieferaufbau.

Nach der Implantation wird ein Abdruck des Kiefers genommen. Anschließend wird im zahnärztlichen Labor ein festsitzendes Provisorium angefertigt. Dieses wird wenige Stunden später auf den Implantaten verschraubt und kann mehrere Monate getragen werden. Nach mehrmonatiger erfolgreicher Einheilung der Implantate wird der definitive Zahnersatz angefertigt. Das geschieht in der Regel in der Praxis des mitbehandelnden Zahnarztes.

Für Träger des All-on-four-Zahnersatzes sind regelmäßige Prophylaxetermine sowie die gründliche Reinigung und Kontrolle der Implantate notwendig. Auf diese Weise ist das Konzept dauerhaft und langjährig eine hervorragende Lösung für zahnlose Kiefer.


Wir nutzen die modernsten Geräte

Am Anfang steht eine exakte Diagnostik. Mithilfe der Digitalen Volumentomographie (DVT) wird ermittelt, ob die Voraussetzungen für das Konzept All-on-four erfüllt sind.


Informationsfilm der ECDI

Informationsfilm über die All-on-four-Methode bei einer Fachtagung der »European Centers for Dental Implantology« (ECDI)


Ist das All-on-four-Behandlungskonzept für mich geeignet?

All-on-four ist für Patienten geeignet, die entweder in einem oder in beiden Kiefern zahnlos sind oder über einen nicht mehr erhaltbaren Zahnbestand verfügen. Ein Vorteil liegt darin, dass gleichzeitig mit der Implantation auch ein festsitzendes Provisorium eingesetzt werden kann, sodass ein langer Übergang mit mehreren Terminen nicht nötig ist.

Die Therapieoption All-on-four eignet sich deswegen vor allem für Patienten, die von Beginn der Behandlung an die Stabilität ihres Gebisses nicht entbehren möchten – und außerdem nach einer günstigen Lösung zu üblichem implantatgetragenen Zahnersatz suchen.


Eine solche Ausgangssituation ...

… ist für Patienten verständlicherweise belastend. Nicht nur die Ästhetik leidet, sondern vor allem auch die Funktion. Kauen und Beißen ist mit einer maroden Restbezahnung nicht mehr möglich.


Schmerzfreie Behandlung

Der All-on-four-Eingriff kann in Lokalanästhesie, auf Wunsch jedoch auch in Dämmerschlaf oder Vollnarkose erfolgen. Zu Beginn werden die nicht mehr erhaltungswürdigen Restzähne entfernt.


Sofortbelastung möglich

Nun werden die Implantate gesetzt. Sie erlauben in nahezu allen Fällen eine Sofortbelastung. Auch bei sehr schwierigen Ausgangssituationen kann häufig durch die Verwendung spezieller, längerer Zygoma-Implantate auf einen aufwendigen Knochenaufbau verzichtet werden. Anschließend wird ein Abdruck genommen, der dem Labor zur Anfertigung der provisorischen Brücke dient.


Zu keiner Zeit ästhetische Einschränkungen

Diese provisorische Brücke wird schon kurze Zeit später auf den Implantaten verschraubt und fest mit ihnen verbunden. Sie verlassen die Praxis mit festen Zähnen und ohne ästhetische Einschränkungen und können sich sicher in der Öffentlichkeit bewegen. Die Implantate können nun in aller Ruhe einheilen.


Kein Unterschied zu den natürlichen Zähnen

Nach Abschluss der Einheilphase, die in der Regel neun bis zwölf Monate dauert, wird der endgültige Zahnersatz durch den mitbehandelnden Zahnarzt angefertigt und auf den Implantaten fixiert. Sie haben jetzt wieder einen festen Biss wie mit den eigenen Zähnen.


Genießen Sie Ihr neues Lebensgefühl

Essen Sie wieder, was Sie möchten, und freuen Sie sich über die Komplimente aus Ihrem Umfeld.


Wir sind nur dann zufrieden, wenn Sie es sind!

Morgens in die Praxis kommen, abends mit festen Zähnen nach Hause gehen und wieder Spaß am Leben haben: Mit All-on-four können wir unseren Patienten dieses schöne Gefühl geben.


»Ich wollte Implantate für eine Sofortbelastung, und die habe ich bekommen. Das hat hundertprozentig funktioniert.«


»Ich finde das Konzept All-on-four sehr gut und würde es jedem empfehlen. Ich kann wieder alles kauen und fühle mich attraktiv.«


»Der Eingriff ist jetzt 14 Tage her und alles passt perfekt. Ich kann schon wieder gut beißen. Auch meine Familie und Freunde sind begeistert.«


»Eine herausnehmbare Prothese war für mich keine Alternative, das bietet keine Lebensqualität. Das kam für mich nicht in Frage.«


Neues Zahngefühl in 24 Stunden

Neue feste Zähne in wenigen Stunden: Mit All-on-four wird es möglich.